Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:


Frucht:

Reife:

Asperl
mespilus germanica
Mispel
Winterkahler Baum oder Strauch mit lanzettlichen Blättern.
In Südosteuropa beheimatet gedeihen sie in Gebieten mit mildem Klima an sonnigen Hängen meist Weinberg-Lagen.
Kugelige, bei der Reife braune Scheinfrucht.
Ende Oktober, erst nach längerer Lagerung oder erstem
Frost genießbar.

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:

Frucht:


Reife:
Dirndl
cornus mas
Kornelkirsche, gelber Hartriegel
Strauch, selten Baum mit ganzrandigen, gegenständigen, eiförmigen Blättern.
Verträgt Halbschatten, fruchtet reichlich bei ausreichender Besonnung.
2 cm lange ovale „Karnellen“ aus fleischiger Fruchthülle mit doppeltem, stark ovalem Steinkern, meist rot bis schwarzrot gefärbt.
August/September, säuerlich, ungleiche Reife.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:


Frucht:

Reife:
Elsbeere
sorbus torminalis
-
Winterkahler mittelgroßer Baum mit ahornartig gelappten Blättern.
Seltene Mischbaumart, zerstreut in Tieflagen und unteren Bergstufen, häufig in Parkanlagen, muß von 5 bis 15 m Höhe gepflückt werden.
Kugelige oder eiförmige Äpfelchen (kleinkirschengroß), bei der Reife braun, hell punktiert.
Hartes, säuerliches Fleisch, nach Frost teigig, im Oktober reif, stark vogelgefährdet.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:
Standort:
Frucht:


Reife:
Felsenbirne
amelanchier ovalis
-
Winterkahler Strauch ohne Stacheln mit ovalen Blättern.
in sonnigen Wäldern, an warmen Felshängen.
Schwarze, bläulich bereifte, kahle Scheinfrucht, von Kelchblättern gekrönt. Der Brand hat einen intensiven Marzipan-Ton.
Juni bis Juli, süß, saftig mehliges Fruchtfleisch, stark vogelgefährdet.

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:

Frucht:

Reife:
Hagebutte
rosa canina
Hundsrose, Dornrose, wilde Heckenrose
Schnell wachsender rundlicher Busch, kahle grüne Triebe mit leicht gebogenen Dornen.
Warme, sonnige Lagen, besonders lichtbedürftig. Verträgt leichten Schatten.
Glatte, ovale Früchte, leuchtend rot, im Inneren kantige haarige Samen.
September/Oktober wachsen die kugeligen Scheinfrüchte heran.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:
Frucht:
Reife:
Hahnendorn
crategus lavalleei
-
400-700 cm hoch, langsam wachsend, lange bedornt, ledrig glänzende Blätter
Frische, feuchte Orte, sonnig, lehmig humose Standorte.
Orangerote, erbsengroße Früchte.
August/September.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:

Frucht:

Reife:
Holunder
sambucus nigra
Holler, Fliederbeere
Winterkahler Baum oder Strauch mit oval-lanzettlichen langgespitzten gefiederten Blättern.
An Hecken, in Gebüschen, Gärten, Waldrändern, allgemein in Europa.
Glänzende, kugelige, bei der Reife schwarze, überhängende, beerenartige Scheinfrüchte.
Ab Mitte August bis Anfang Oktober


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:


Standort:
Frucht:

Reife:
Jostabeere
ribes x nidigrolaria saxifragaceae
-
Gezüchtete Arthybride zwischen schw. Johannisbeere u. Stachelbeere.
Stachelloser Strauch, winterfest.
prädestiniert für Hausgärten.
Ähnlich der Stachelbeere; elliptisch bis oval geformt. Glatthäutig und schwarz gefärbt.
Folgeartige Fruchtreife zu verschiedenen Terminen zu ernten.

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:


Frucht:
Reife:
Mehlbeere
sorbus aria
Mehlbaum, Mehlbirne
Baum, lichtbedürftig, frosthart, langsames Wachstum, bis zu 200 Jahre alt, Bienenweide, verschiedene Arten.
In Mittel- und Südosteuropa beheimatet, aber auch Norwegen und England. Pflanze des Hügellandes und der Gebirge in lichten Wäldern u. Waldrändern.
Rot-orange kugelig-eiförmige 10-15 mm Scheinfrucht.
Im Oktober.

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:
Standort:

Frucht:




Reife:
Quitte
cydoni oblonga
-
Strauch- bis baumartiger Wuchs, Blüten im Mai.
Sonnige Standorte, humusreicher nicht zu trockener Boden.
Fünfkammerig, filzartig behaarte Kernfrucht, unregelmäßig geformt,
Kernhaus von harten Steinzellen umgeben, zwei Arten: apfel- oder birnenförmig, jedoch größer als Apfel und Birne.
Ernte erfolgt im Oktober

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:


Frucht:


Reife:
Schlehdorn
prunus spinosa
Schwarzdorn
Dorniger, mittelgroßer Strauch, rötliche Rinde junger Triebe behaart.
Hohe Ansprüche an Nahrungsgehalt des Bodens. Warme, sonnige Standorte, an Waldränden oft zusammen mit Weißdorn und Wildrosen.
Runde, matt-dunkelblaue Frucht schließt einen relativ großen Steinkern ein, der fest mit dem Fruchtfleisch verbunden ist. Säuerlich adstringierend im Geschmack.
Im September / Oktober, kann mit Kreuzdorn verwechselt werden.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:


Standort:

Frucht:

Reife:
Speierling
sorbus domestica
Schmerbirne
Großer Baum mit birnbaum-ähnlicher Krone, Blätter ähnlich der Eberesche wird bis zu 150 Jahre und älter. Sehr hartes Holz.
Mildes Klima auf kalkhältigen, nährstoffreichen Böden; Mittel- und Südeuropa.
Gelbgrüne bis bräunliche apfel- oder birnenförmige ca. 3 cm große Früchte, sonnseitig gerötet.
Ende August bis September.

Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:


Frucht:

Reife:
Traubenkirsche
prunus padus
-
Sommergrüner Baum oder Großstrauch, meist verzweigt, elliptische Blätter.
Feuchte, humusreiche, mineralstoffreiche Böden der Flußauen und Bachränder, auch auf sandigen Orten mit Grundwasserzugang, halbschatten-verträglich.
Schwarze, kugelige Steinfrüchte in Klein-Erbsengröße von bittersüßem Geschmack.
Juli / August.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:



Frucht:



Reife:
Vogelbeere
sorbus aucuparia
Eberesche, falsche Esche
Baum oder Strauch, lichte Krone, lange unpaarige gefiederte Blätter.
Humose, mäßig feuchte Steinböden, keine besonderen Nährstoffansprüche; frosthart, aber Blüte spätfrostgefährdet; in lichten Laub- und Nadelwäldern, an Waldränden. Braucht regelmäßige Niederschläge.
Herabhängende Fruchtstände mit korallenroten bis orangeroten, kugeligen Früchten in Erbsengröße, die bis zu 3 Samen enthalten. Verschiedene Arten. Hoher Anteil an unvergärbarem Zucker.
Ende August bis Oktober.


Fruchtname:
Botanischer Name / Gattung :
Trivialname:
Pflanze:

Standort:

Frucht:
Reife:
Weißdorn
crategus monogyna
-
Häufig als Strauch, seltener als Baum, sehr dornig.
Verträgt Lufttrockenheit, tiefgründige Böden, nährstoffreich und kalkhältig, auch an sonnigen Gebirgshängen.
Ovale, dunkelrote Steinfrüchte in Büscheln beisammen.
Ende August bis Oktober.